Nicole Strauss Coaching Karlsruhe
Nicole Strauss Coaching Karlsruhe
Dr. Nicole Strauss Beratung & Coaching für zukunftsfähige Führung
Dr. Nicole StraussBeratung & Coaching für zukunftsfähige Führung

Coaching in Karlsruhe: Wohin führt's?

  • Mein Angebot: Ich berate Sie jederzeit persönlich und individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten.
  • Ihr Vorteil: Sie profitieren von meiner Erfahrung in vielen Lebens- und fast 20 Führungsjahren sowie meinem psychologischen Background.
  • Ihr Nutzen: Sie klären Ihre privaten bzw. beruflichen Fragen der Selbstführung bzw. Mitarbeiterführung mit kompetenter Begleitung auf Augenhöhe.
  • Lesen Sie hier Bewertungen meiner Klienten

Beratung & Coaching messen sich an konkreten Verbesserungen, die Menschen und Unternehmen erzielt haben. Aus Verschwiegenheitsgründen sind die folgenden Beispiele anonymisiert. Die Richtigkeit der Angaben garantiere ich Ihnen.

Dickeres Fell zugelegt

  • Ziel: stressigen und zu empfindlichen Umgang mit Kritik und Misserfolgen verändern, robuster und kritikfähiger werden, souveräner auftreten
  • Coaching: Aufarbeiten elterlicher Erziehungs-Prägung, Kontakt mit dem „inneren Kind“ und den eigenen Perfektions-Antreibern, Distanzierung, Üben von souveränem Kommunikationsverhalten
  • Ergebnis: Erkennen der eigenen guten Leistungen, mehr Selbstwertgefühl, konstruktiver Umgang mit Kritik, mehr Resilienz

 

Alten Führungs-Hasen in Agilität und New Work fit machen

  • Ziel: langjährige, konservativ geprägte Führungskraft nach negativer Mitarbeiterbefragung mit modernen Formen der Führung vertraut machen
  • Coaching: kritisches Hinterfragen des eigenen Führungsverständnisses und eigener (ggf. falscher) Führungsvorbilder, Know-how zu New Work, Agilität, Führung 4.0 aufbauen, Üben von konkreten Führungs- und Kommunikationssituationen, Shadowing im Unternehmen mit Feedback
  • Ergebnis: läuft noch bis 2021

 

Kritik in hoher Position nutzbar machen

  • Ziel: Führungskraft auf C-Level muss mit harter Kritik ihrer Vorgesetzten umgehen
  • Coaching: Schärfen des eigenen Führungsverständnisses und -stils, „gold nuggets“ in der Vorgesetztenkritik erkennen und nutzbar machen, Abgrenzung vor ungerechtfertigten Vorwürfen, Rückgrat in ethischen Führungsfragen zeigen
  • Ergebnis: wesentliche Entschärfung der Situation, Verarbeitung der Kränkung, Verdeutlichen des eigenen Wertekompass

 

Burnout in letztem Moment vermieden

  • Ziel: massive Überlastung und Selbstausbeutung in Beziehung zu einem unersättlichen Chef überwinden (Burnout-Vorstufe)
  • Coaching: Verstrickungen und Muster in der Beziehung zum Chef erkennen, „braves inneres Kind“ sehen und schützen lernen, Abgrenzung und Neinsagen lernen, Eigenliebe fördern
  • Ergebnis: erfolgreiche Wegbewerbung auf eine andere Stelle im Unternehmen, Verlassen der toxischen Arbeitsumgebung, eigene Würde wiedergefunden

 

Nachwuchs zum Geschäftsführer machen

  • Ziel: Nachwuchsführungskraft in seiner Entwicklung zum Geschäftsführer begleiten
  • Coaching: Klären Motivation und Antreiber, Schärfen des Selbstbildes (Stärken, Schwächen), Üben von Führungs-Skills und -Situationen, Know-how zu New Work und Führung 4.0 aufbauen, Bearbeiten von hinderlichen Persönlichkeitsmustern (z. B. Impulsivität), Shadowing, Moderation von Milestone- und Feedbackgesprächen mit Vorgesetzen und HR
  • Ergebnis: läuft noch bis 2021

 

Pläne in Frieden beerdigen

  • Ziel: Aus dem Mittelmanagement ins Topmanagement aufsteigen - trotz unternehmensinterner Widerstände und vielen gescheiterten Bewerbungen
  • Coaching: Motivation kritisch hinterfragen, Selbstbild und Fremdbild abgleichen durch Feedback-„Tournee“, eigene Antreiber erkennen, Entwicklungsfelder bearbeiten und Netzwerke ausbauen
  • Ergebnis: Loslassen des unrealistischen Karrierewunsches, neue Balance finden, Selbstwertgefühl stärken, Zufriedenheit erfahren, Stolz auf das Erreichte empfinden

 

Transition-Coaching für Geschäftsführer

  • Ziel: Übergang aus einer Geschäftsführerposition in eine andere
  • Coaching: lessons-learned-Analyse, eigene Stärken und Schwachpunkte erkennen, im neuen Job keine „unforced errors“ machen und alte Muster wiederholen, Strukturierung und Strategie für die erste 100 Tage
  • Ergebnis: erfolgreiche Transition, nach nur wenigen Wochen steht der nächste Karriereschritt am Horizont

 

Eigene Position und Gesundheit in Konflikt stärken

  • Ziel: Unterstützung in einem Konflikt mit Kollegen in einem Partnergremium
  • Coaching: eigenen Anteil am Konflikt herausarbeiten, Üben von konstruktivem und selbstbewusstem Kommunikationsverhalten, Beleuchten der eigenen „blinden Flecke“ und „Trigger“, Erkennen von Grenzen des Zumutbaren
  • Ergebnis: deutliche Stressreduzierung, reiferes Auftreten in Konfliktsituationen, Entwickeln einer mittelfristigen Veränderungsperspektive

 

Erfolgreich eine Praxis führen

  • Ziel: Stärken von Führungsqualitäten nach Sprung in die unternehmerische Selbstständigkeit als Ärztin
  • Coaching: Üben von Führungs-Handwerk und -Situationen, Auseinandersetzung mit eigener Harmonieorientierung, Mut zum Konflikt üben, Work-Life-Balance für sich definieren
  • Ergebnis: Klären von Konflikten im Team, Rolle als „Chefin“ klar übernommen, Praxis läuft erfolgreich, eigener Stress gesenkt

 

Co-Führungskräfte in Topsharing begleitet

  • Ziel: zwei neu ernannte Co-Führungskräfte suchen Balance in der Arbeitsteilung und in ihrem persönlichen Verhältnis
  • Coaching: Einzel- und Doppel-Coaching, Erwartungsklärung, Spielregeln festlegen, Position zu gemeinsamem Vorgesetzten definieren, organisatorische Fragen „wer-was-wie“ systematisch besprochen
  • Ergebnis: Topsharing läuft gut

 

Neuen Sinn und Zukunftsvision finden

  • Ziel: hohe Führungskraft in schwerer Sinnkrise und während Krankheitsphase begleiten
  • Coaching: zuhören, neue Denkweisen anbieten, Druck abbauen helfen, Prioritäten klären (Gesundheit vor Karriere), Versagensängste besprechen, Zukunftsvision entwerfen
  • Ergebnis: Coachee neigt zu einem gang neuen Lebensentwurf jenseits der Karriere, „Aussteigen“, sich neu erfinden

 

Vorruhestand planen und Stab übergeben

  • Ziel: seinen Vorruhestand planen und Nachfolgeregelung in seinem Team planen
  • Coaching: über viele Monate den eigenen systematischen Rückzug umsetzen, loslassen und delegieren üben, Projekte transferieren, Nachfolger benennen und befähigen (Stabübergabe), Umgang mit den eigenen „Dämonen“ (Macht- und Bedeutungsverlust, alt werden), Perspektive für sein weiteres Leben entwickeln (Aktivitäten, Hobbys, Ehrenamt)
  • Ergebnis: professioneller, verantwortungsbewusster und zufriedener Übergang von der aktiven in die passive Altersteilzeit

 

Assessment-Center bestanden

  • Ziel: Nach zwei Fehlversuchen Bestehen des dritten und letzten möglichen ACs zum Einstieg in eine Führungslaufbahn
  • Coaching: Bearbeiten von übermäßigem Ehrgeiz, inneren Blockaden und Selbstüberforderung, Perfektionismus; Üben von klarer und zielführender Kommunikation
  • Ergebnis: AC bestanden

 

Überwinden von Burnout und Neuorientierung

  • Ziel: Überwinden eines akuten Burnout in Verbindung mit Trennung vom aktuellen Arbeitgeber und Definieren neuer beruflicher Ziele
  • Coaching: Erlernen von Stressbewältigungs-Methoden und Selbstfürsorge, Nein sagen und Grenzen ziehen; gelassene und selbstbewusste Verhandlung eines Aufhebungsvertrags mit Abfindung; Motivation für beruflichen Neustart in der Selbstständigkeit
  • Ergebnis: Burnout überwunden, altes Arbeitsverhältnis mit guter Abfindung gelöst, (alte) Selbstständigkeit wiederaufgenommen

 

Aus Selbst-Liebe wird Führungs-Stärke

  • Ziel: Überwinden von Perfektionismus, Hang zur Selbst-Überforderung und zu starker Selbstkritik in einer Führungsposition
  • Coaching: Erkennen und Wertschätzen eigener Stärken, Mentaltraining und Selbstcoaching-Methoden zum Abbau von Perfektionismus; Einüben von Eigenlob und Dankbarkeit; Abbau von Selbst-Überforderung insbesondere in der Kombination Chefin/Mutter; Aufbau eines gesunden Egoismus/Zeit für sich selbst
  • Ergebnis: Spürbare Stress-Senkung in der aktuellen Führungsposition; Motivation für die nächste höhere Führungsebene

 

Experte (Arzt) lernt führen

  • Ziel: Verbesserung der eigenen Führungsqualitäten, Erhöhen der Konflikt- und Durchsetzungsfähigkeit
  • Coaching: Bearbeiten von inneren Hemnissen für die Führungsarbeit (zB Harmoniesucht, Minderwertigkeitsgefühle); Üben von klarer und zielführender Kommunikation mit Unterführungskräften und Mitarbeitern
  • Ergebnis: Lösen von Führungs- und Teamproblemen; höhere Lebens- und Arbeitsqualität

 

Geschäftsfrau wird erwachsen

  • Ziel: mehr Erfolg und Ausstrahlung im Geschäftsleben, mehr Respekt bei den Mitarbeitern
  • Coaching: Erkennen und Lösen des übermächtigen Schattens der Mutter, die zuvor das Geschäft geführt hat
  • Ergebnis: Mutter geht endgültig auf’s Altenteil, Geschäftsfrau startet befreit durch und nimmt Nr.-1-Position tatsächlich an

 

Aus Über-Ehrgeiz wird gesunde Life Balance

  • Ziel: Dämpfen von zu starkem, stressenden und Konflikte im Team schürenden Ehrgeiz
  • Coaching: Bearbeiten familiärer und eigener übertriebener Erwartungen
  • Ergebnis: Drosseln des Karrieretempos, Wiederaufnahme von Hobbys, besseres Klima mit Chef und Kollegen, besserer Schlaf

 

Klientin erklimmt Chefsessel

  • Ziel: Überwinden von Selbstzweifeln und Versagensängsten an der Schwelle von Sachbearbeiterposition zur ersten Führungsaufgabe
  • Coaching: Erkennen und Transformieren von hemmenden inneren Mustern und Selbstwertzweifeln; Verbessern Selbststeuerung, Kommunikation und Selbstvermarktung
  • Ergebnis: Auswahl-Assessment-Center bestanden; erste Führungsposition übernommen

 

Talent startet durch

  • Ziel: Vom Arbeitgeber geförderter Jung-Manager will Versagensängste, Harmoniesucht, Zweifel abbauen
  • Coaching: Diszipliniertes Umsetzen von positivem Denken, Gedankenhygiene, Re-Framing, Ziel-Visualisierung usw.
  • Ergebnis: Sprung in Führungslaufbahn gelingt, wachsende berufliche Erfolge, sichere Ausstrahlung

 

Junge Frau verändert auslaugende Beziehungen

  • Ziel: Lösen aus einer unglücklichen Liebesbeziehung, Abbau von Streit und Missgunst in der eigenen Familie
  • Coaching: Erkenntnis, zu viel für andere da zu sein und andere verändern zu wollen; Üben, andere so zu lassen, wie sie sind und gleichzeitig gut für sich selbst zu sorgen
  • Ergebnis: Trennung vom Freund wurde vollzogen; Verhältnis zur eigenen Familie bessert sich

 

Weg in die Selbstständigkeit

  • Ziel: Mehr Klarheit, ob Sprung vom Angestelltendasein in die Selbstständigkeit gewagt werden soll
  • Coaching: Analyse aller Pro und Contra, Szenarien, Chancen und Risiken; Erkennen von Lernfeldern in der Positionierung/Selbstvermarktung und organisatorischen Disziplin („Schweinehund“)
  • Ergebnis: Entscheidung für reduzierte Arbeitszeit als Angestellter (Sicherheitsaspekt) und parallel schrittweisen Aufbau der Selbstständigkeit (Erfahrungen sammeln, sich selbst vervollkommnen)

 

In Würde ein „Best Ager“ werden

  • Ziel: Zurechtkommen mit einem Karriereknick durch Restrukturierung; parallel Wechseljahre und Auszug der erwachsenen Kinder
  • Coaching: Erkennen der eigenen Probleme, sich jenseits des 50. Geburtstages noch als wertvollen Menschen zu sehen; Ego klebt an Selbstbild der ewig jungen Überflieger-Frau, die Karriere und Kinder jongliert; Überwinden massiver Selbstwertzweifel
  • Ergebnis: Bedeutung des Berufs wird massiv herunter priorisiert; stärkeres Kümmern um die eingeschlafene Ehe; größerer Fokus auf eigene Gesundheit und Lebensqualität

 

Unternehmer dämpft Druck und Stress

  • Ziel: Flankieren der Genesung von psychosomatischen Stress-Symptomen (Panik, Brustenge, Übergewicht, Darmentzündung u.v.m.)
  • Coaching: Aufarbeiten des am Vater ausgerichteten übersteigerten Ehrgeizes, Erkennen der emotionalen Abhängigkeit von Erfolg und Kontrolle
  • Ergebnis: schrittweiser Abbau von innerem Druck und selbstgemachtem Stress, gesündere Lebensführung, bessere Life Balance

 

Geschäftsführer entdeckt Achtsamkeit

  • Ziel: Abstellen des Gedanken-Karussels zu Berufsthemen auch in der Freizeit und  während der Nacht
  • Coaching: Lernen von Achtsamkeits-Techniken (z. B. Single-Tasking, Zeitlupen-Übung, Sinne schärfen, Genuss-Techniken, Atem-Übungen)
  • Ergebnis: Besser abschalten und Jobthemen im Büro lassen, besserer Schlaf, mehr Harmonie in der Ehe

 

Experte lernt wie ein Chef zu kommunizieren

  • Ziel: Verbesserung der eigenen Führungs-Kommunikation, Erhöhen der Konflikt- und Durchsetzungsfähigkeit gegenüber Mitarbeitern
  • Coaching: Bearbeiten von inneren Hemmnissen für die überzeugende Kommunikation (z. B. Harmoniesucht, Minderwertigkeitsgefühle); Üben von klarer und zielführender Kommunikation mit Unterführungskräften und Mitarbeitern
  • Ergebnis: Lösen von Führungs- und Teamproblemen; höhere Lebens- und Arbeitsqualität

 

Zwei Führungskräfte überwinden Gräben

  • Ziel: Überwinden eines lange hochgeschaukelten Konflikts mit schwerer Vertrauenskrise zwischen einem Teamleiter und seiner Vorgesetzten
  • Coaching: offene Aussprache, Klären von Missverständnissen, Aushandeln von Spielregeln, Loslassen von Altlasten
  • Ergebnis: schrittweise Entkrampfung, sachbezogene Zusammenarbeit wieder möglich, grundsätzliche Bereitschaft auch zur menschlichen Wiederannäherung, Stressreduzierung für die gesamte Abteilung

 

Noch einmal etwas wagen

  • Ziel: berufliche Veränderung in leitender Position nach jahrzehntelanger Tätigkeit in einer Firma
  • Coaching: Bewerbungs-Strategie, Kernbotschaften und USP, Erstellen professioneller Bewerbungsunterlagen, XING-Profil, Optimieren von Rhetorik und Körpersprache (inkl. Videotraining), Interview-Trockenübungen, Analyse und Aktivierung von (Empfehlungs-)Netzwerken
  • Ergebnis: nicht über Nacht, aber doch langfristig erfolgreiche Eroberung einer neuen leitenden Position in einem anderen Unternehmen

 

Eigene Grenzen erkennen - und dadurch erfolgreicher werden

  • Ziel: Neu-Führungskraft im öffentlichen Dienst sucht Wege, um an verkrusteten Strukturen, Beharrungsvermögen der Kollegen und chronischer Unterfinanzierung nicht auszubrennen
  • Coaching: Klären von Macht und Ohnmacht; Identifizieren von echten Einflussbereichen und Aufbau von Akzeptanz gegenüber Unveränderbarem; Optimieren der eigenen Kommunikation und Konfliktfähigkeit; Abgleich Selbstbild/Fremdbild; Sensibilisieren für persönliches Stressmanagement und die Notwendigkeit von Kraftquellen außerhalb des Berufs
  • Ergebnis: mehr Effektivität und Effizienz im Beruf; deutlich gesenkter Frust- und Stresspegel; Abbau von Konflikten am Arbeitsplatz; mehr Gelassenheit

 

Psychologische Schulung der Führungskräfte

  • Ziel: Vertriebsorientiertes Unternehmen verzeichnet Anstieg der psychischen Erkrankungen der Mitarbeiter und will Vorgesetzte schulen, mit von Depression, Burnout, Sucht etc. betroffenen Mitarbeitern angemessen umzugehen.
  • Training: Workshop mit Know-how-Transfer zu psychischen Belastungen am Arbeitsplatz sowie Kommunikationstraining für Gespräche mit betroffenen Mitarbeitern; Präventionsmöglichkeiten
  • Ergebnisbeitrag: Untenehmen 2012 als "Great Place to Work" ausgezeichnet

 

Employee Assistance einrichten

  • Ziel:  Bank will psychosozial belasteten Mitarbeitern den schnellen Zugang zu professioneller Beratung/Coaching/Therapie ermöglichen und so die monatelangen Wartezeiten bei kassenzugelassenen Therapeuten umgehen
  • Beratung: Konzept und Umsetzbarkeit eines Employee-Assistance-Programms
  • Ergebnis: Projekt läuft noch

 

Vorgesetzte überwindet Führungskrise

  • Ziel: Meistern von Führungskrise mit unrealistischem Leistungsdruck von oben und Unzufriedenheit/Burnout-Tendenzen im Team; Position der Klientin steht auf dem Spiel
  • Coaching: Klären und Bekräftigen der eigenen Führungsmotivation und -kompetenz; Selbstwertaufbau; Abgrenzen und Rückgrat gegenüber unrealistischen Leistungsvorgaben; Abwehrstrategie gegen Kollegen-Mobbing; Abbau eines zu harmonieorientierten Führungsstils
  • Ergebnis: Position verteidigt, Klärung mit Chef und Team

 

Nachwuchs-Führungskräfte klären Motivation und Fähigkeiten

  • Ziel: Führungs-Talente eines Konzerns sollen vor ihrer Beförderung klären, ob sie sich überhaupt zu einer Führungslaufbahn berufen fühlen, ob dies zu ihrer Lebensplanung passt und welche Lernfelder sie zuvor noch beackern müssen.
  • Maßnahme: Dreitägiger Workshop mit Reflexion, Einzel- und Gruppenarbeiten sowie intensivem Feedback
  • Ergebnis: "geklärte Talente", die entweder zusätzlichen Schub für ihre Karriere entzünden oder sich bewusst für einen Verzicht auf die Führungslaufbahn entscheiden; auf diese Weise sinkt das Risiko von Fehlbesetzungen für den Konzern

 

Klare "Story" zahlt auf Arbeitgeber-Attraktivität ein

  • Ziel: diversifizierter Technologiekonzern strebt nach überzeugender Unternehmens-"Story"
  • Beratung: Entwickeln strategischer Kernbotschaften zu den Fragen "Was sind wir?", "Was können wir besonders gut?", "Welchen Beitrag für die Welt leisten wir?", "Warum bieten wir herausfordernde und zukunftssichere Arbeitsplätze?"
  • Ergebnisbeitrag: messbar hohe Arbeitgeber-Attraktivität und Mitarbeiter-Zufriedenheit

 

Generationswechsel mit ungewöhnlichem Ausgang

  • Ziel: Familienbetrieb will Stabübergabe vom Senior- auf den Juniorchef harmonisch gestalten
  • Coaching: unüberbrückbare und tief ins Persönliche hineinragende Meinungsverschiedenheiten treten zutage; die Klienten erkennen Aussichtslosigkeit des Vohabens zum jetzigen Zeitpunkt
  • Ergebnis: statt Übergabe in Chaos und Streit mit hohen betriebswirtschaftlichen Risiken entscheidet man sich für Verbleib des Seniors im Amt bis auf weiteres; Junior sammelt zunächst extern unternehmerische Erfahrung

 

Nach längerer Krankheit zurück an den Arbeitsplatz

  • Ziel: Führungskräfte befähigen, nach längerer Krankheit zurückkehrende Mitarbeiter gemäß der sozialgesetzlichen Bestimmungen und in Einklang mit den Unternehmens-Anforderungen wiedereinzugliedern
  • Training: Workshop mit Know-how-Transfer und praktischen Übungen zu Wiedereingliederungsplänen, angemessener Führung und Kommunikation sowie Rückfallprävention
  • Ergebnis: Senken des Risikos einer Wiedererkrankung; Vermeiden von Über- und Unterforderung; Früherkennung von Teamkonflikten

 

Grenzen der Führung erkennen - und so gesund bleiben

  • Ziel: Neu-Führungskraft im öffentlichen Dienst sucht Wege, um an verkrusteten Strukturen, Beharrungsvermögen der Kollegen und chronischer Unterfinanzierung nicht auszubrennen
  • Coaching: Klären von Macht und Ohnmacht; Identifizieren von echten Einflussbereichen und Aufbau von Akzeptanz gegenüber Unveränderbarem; Optimieren der eigenen Kommunikation und Konfliktfähigkeit; Abgleich Selbstbild/Fremdbild; Sensibilisieren für persönliches Stressmanagement und die Notwendigkeit von Kraftquellen außerhalb des Berufs
  • Ergebnis: mehr Effektivität und Effizienz im Beruf; deutlich gesenkter Frust- und Stresspegel; Abbau von Konflikten am Arbeitsplatz; mehr Gelassenheit

 

Vertriebler gesünder machen

  • Ziel: Außendienstmitarbeiter in ihren Fähigkeiten stärken, sich selbst zu führen, zu motivieren, über Frusterlebnisse hinwegzukommen und Life Balance bzw. ausreichend gesunde Lebensführung (Ernährung, Bewegung) zu erreichen
  • Training: Workshop zu Selbst- und Stressmanagement
  • Ergebnis: positive Rückmeldungen zur täglichen nützlichen Umsetzbarkeit des Erlernten

Rufen Sie gerne an:

Fragen/Termine können wir per 0171 3283894 oder Kontaktformular klären.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Dr. phil. Nicole Strauss Beratung Coaching für zukunftsfähige Führung